• Leilinie-9 Sport Frezeit Naherholungsflaechen

  • Leitlinie‑8: Sport- Freizeit und Naherholungsflächen

    Bei dem Ange­bot für die Nah­erho­lung wer­den fol­gen­de Aspek­te berück­sich­tigt:

    Ver­träg­li­che, attrak­ti­ve und qua­li­täts­vol­le Gestal­tung der Nah­erho­lungs­mög­lich­kei­ten für alle Nutzer- und Alters­grup­pen, Gewähr­leis­tung und stel­len­wei­se Opti­mie­rung der Zugäng­lich­keit zum Land­schafts­raum wie auch der Füh­rung durch die­sen – mit Aus­nah­me beson­ders sen­si­bler Natur­räu­me -, um Mög­lich­kei­ten zum Natur­er­leb­nis als wich­ti­gen Bestand­teil der Nah­erho­lung zu ermög­li­chen. Beson­ders berück­sich­tigt wer­den iden­ti­täts­stif­ten­de loka­le Qua­li­tä­ten und über­ge­ord­ne­te Sicht­be­zie­hun­gen bei bau­li­chen Ent­wick­lun­gen, um deren Wahr­nehm­bar­keit und Erleb­bar­keit zu sichern. Die Landschafts- und Natur­räu­me wer­den als Erho­lungs­mög­lich­kei­ten und Umwelt­bil­dung wei­ter ent­wi­ckelt und mit attrak­ti­ven Wege­ver­bin­dun­gen ver­netzt, ins­be­son­de­re für den nicht-motorisierten Frei­zeit­ver­kehr.